Volition – die Quelle für Erfolg – 26. März 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Geschäftspartner und Freunde,

viel Spaß und anregende Impulse beim Lesen unseres aktuellen Newsletters “Beyond limits”, diesmal mit den Themen …

Volition

Viele Manager und Projektleiter bestätigen: Weniger als fünf Prozent der Ziele werden wie geplant erreicht. Mehr als die Hälfte aller Visionen, Vorhaben, Zusagen, Gründungen werden gar nicht realisiert. Welche Faktoren spielen also für Erfolg und Nachhaltigkeit von Projekten eine Rolle? Gibt es ein Prinzip, das die Ergebnisse unseres Handelns entscheidend beeinflusst? Eine Eigenschaft, die außerhalb operativer Ursachen liegt? Mehr

Intuition & Verstand – ein Dreamteam unter Ihrer Führung (Seminar)

Zusammenhänge schnell erkennen, leicht und fehlerfrei entscheiden, kraftvoll und sicher handeln; Konflikte spüren, bevor sie entstehen; komplexe Projektaufgaben souverän lösen; das Team mit Überblick und Gelassenheit zum Erfolg führen …. Die Anforderungen an Unternehmer und Führungskräfte sind hoch. Mehr

Rock your Business – bewegen, verbinden, verzaubern … (Vortragsreihe)

„Rock your Business“ bewegt, indem es bestehende wirtschaftliche Themen aufgreift, hinterfragt, wenn sinnvoll über Grenzen geht und neue wissenschaftliche Erkenntnisse in unternehmerisches Handeln integriert und für Sie praktisch anwendbar macht.

“Rock your Business” verbindet indem es Raum schafft, neue Menschen oder Geschäftsideen kennenzulernen, sich mit seinem Produkt / Dienstleistung zu zeigen oder gemeinsam neue Visionen zu entwickeln. Dies auf einer lebendigen Ebene geschäftlicher Beziehungen und Partnerschaften.

Und “Rock your ‘Business” verzaubert, indem es künstlerische Impulse setzt, Aktivität unter den TeilnehmernInnen entwickelt und so einen spielerischen und kreativen Rahmen schafft. Neue Potentiale entfalten statt bestehende Ressourcen verbrauchen. Mehr

Volition

„Volition bezeichnet in der Psychologie die bewusste, willentliche Umsetzung von Zielen und Motiven in Resultate (Ergebnisse) durch zielgerichtetes Handeln. Dieser Prozess der Selbststeuerung erfordert die Überwindung von Handlungsbarrieren durch Willenskraft“. (Wikipedia)

Viele Manager und Projektleiter bestätigen: Weniger als fünf Prozent der Ziele werden wie geplant erreicht. Mehr als die Hälfte aller Visionen, Vorhaben, Zusagen, Gründungen werden gar nicht realisiert. Welche Faktoren spielen also für Erfolg und Nachhaltigkeit von Projekten eine Rolle? Gibt es ein Prinzip, das die Ergebnisse unseres Handelns entscheidend beeinflusst? Eine Eigenschaft, die außerhalb operativer Ursachen liegt?

Die Wissenschaften haben in den letzten Jahrzehnten viele Untersuchungen zur Beantwortung dieser Fragen durchgeführt. Fachwissen, Intelligenz, Talent, Beziehungen, Empathie … viele Bausteine wurden gefunden – und wieder verworfen. Inzwischen kommen immer mehr Forscher zu der Ansicht: Die Willenskraft ist der entscheidende Impuls.

Diese Erkenntnis deckt sich mit Erfahrungen aus Coaching oder Medizin. Ohne echtes, bedingungsloses Wollen sind Prozesse der Persönlichkeitsentfaltung oder Heilung schwieriger. Wie können wir diese Willenskraft aktivieren? Die Gehirnforschung liefert die Lösung: Durch „Bedeutsamkeit“. Ist uns etwas wirklich wichtig, feuern die Neuronen in unseren Gehirnen. Wir „brennen“ für Etwas.

Was ist „bedeutsam“? Es sind Visionen und Ziele, die uns im Inneren berühren, die unter die Haut gehen. Ziele wie Wertschätzung, Lebensfreude, gestalten, bewegen oder führen wollen. Es geht um die Spur, die wir in der Welt hinterlassen wollen. Stichwort Selbstverwirklichung. Wir nennen es Core intention. Gelingt es, mit unserer individuellenCore intention wieder in Verbindung zu kommen, kann uns nichts aufhalten.

Analysieren wir die Biographien extrem erfolgreicher Menschen, haben diese Eines gemeinsam: Willenskraft und Begeisterung für ihre Vision. Jüngstes Beispiel: Elon Musk, Gründer des Elektro-Autobauers Tesla und der US-Raumfahrtfirma SpaceX. In einer im Mai erschienenen Biographie zitiert Autor Ashlee Vance den Unternehmer mit folgender Aussage während eines Abendessens zur Zeit der internationalen Finanzkrise 2008.: „Ich werde meinen letzten Dollar in diese Unternehmen stecken. Wenn wir dann bei Justines (damalige Ehefrau) Eltern in den Keller ziehen müssen, dann tun wir das“. Der Autor beschreibt den Visionär ferner: „… möchte Musk … naja … die menschliche Rasse von der selbst verursachten oder versehentlichen Vernichtung retten.“

Ziele wie Haus, Karriere oder Ansehen gehören primär nicht zu diesen bedeutsamen Zielen. Wie wir aus vielen Untersuchungen – und vielleicht aus eigener Erfahrung – wissen, motivieren materielle Wünsche nur kurzfristig. Denn unbewusst und auf einer tieferen Ebene ist uns die Vergänglichkeit dieser Werte bewusst. Leider werden wir kollektiv anders erzogen.

Knüpfen wir sogar unseren Selbstwert an diese äußeren Attribute, stellen wir fest, dass es immer größer werdender Motivationsschübe bedarf, um das scheinbare Gefühl des Selbstwertes oder der Sicherheit aufrecht zu erhalten. Verlieren wir Haus, Beziehung oder Arbeitsplatz, leidet der Selbstwert. Keine gute Basis für Erfolg und ein erfülltes Leben.

Die Core intention hingegen gibt Kraft und Richtung. Dieser „rote Faden“ ist wichtig, denn zwei wesentliche Faktoren beeinflussen unser Leben: Wir selbst und unsere Beziehungen. Wir selbst mit all unseren unbewussten Glaubensätzen, Verhaltensweisen und Weltbildern wirken auf Lebenssituationen und Beziehungen direkt (Resonanzprinzip). Gleichzeitig entwickeln wir uns persönlich weiter, bekommen neue Impulse, ändern unsere Betrachtungsweisen. Schon ist nichts mehr, wie es war.

Neben unserer eigenen Entwicklung wirken auch unvorhergesehene äußere Einflüsse, Beziehungen, Sachzwänge … Der sogenannte UI – Faktor (uncontrollable influence) spielt eine große Rolle. Wir können diese Impulse zwar nicht ausschließen, jedoch unsere innere Einstellung dazu ändern. Sehe ich eine unvorhergesehene Lebenssituation als Problem oder als Herausforderung, als Last oder als Schritt zu meiner Vision?

Wissen wir überhaupt, was wir wirklich wollen? Leider kennen nur wenige Menschen ihre Core intention. Sie haben durch die Fokussierung von Erziehung und Bildung auf rein materielle Werte die Verbindung zu ihr verloren. Sie sind vom Lebens – in einen „Funktionsmodus“ gerutscht. Dabei ist es sehr einfach, seine Bedeutsamkeit wieder zu erkennen. Sie entspricht unserem individuellen Lebenssinn. Befreien wir sie von dem Staub unserer unbewussten Konditionierungen, antrainierten Denk – und Verhaltensweisen, tritt sie wieder klar zutage.

Geben wir dann ein klares, 100%iges Commitment für unsere Core intention ab, ist sie der Wegweiser, der durch das Leben führt. Unabhängig davon, was gerade passiert, trägt sie uns durch jedes Problem hindurch, macht uns stark gegenüber Ablenkungen und lässt uns jede Sekunde präsent und wach sein. Sie ist die Kraftquelle, jede Sekunde an sich zu arbeiten, sich mit Hingabe (bestmöglich) dem Weg zu widmen und so in Quantensprüngen die gesteckten Ziele zu erreichen.

Wenn Sie Ihre Willenskraft testen möchten, empfehle ich eine einfache Übung:

Trinken Sie eine Woche lang NUR pures Wasser.

Wenn diese Übung für Sie zu einfach ist, können Sie sich auch gerne etwas Anderes überlegen. Es sollte jedenfalls etwas sein, das Sie die ganze Woche über fordert und jedes mal einer neue Entscheidung / Überwindung bedarf.

Denn: Wie wollen wir unsere großen Visionen erreichen, wenn es uns schon schwer fällt, eine Woche nur Wasser zu trinken (:-).

Zum Wohl und herzliche Grüße
Heinz Steudemann

Intuition & Verstand – ein Dreamteam unter Ihrer Führung (Seminar)

Zusammenhänge schnell erkennen, leicht und fehlerfrei entscheiden, kraftvoll und sicher handeln; Konflikte spüren, bevor sie entstehen; komplexe Projektaufgaben souverän lösen; das Team mit Überblick und Gelassenheit zum Erfolg führen …. Die Anforderungen an Unternehmer und Führungskräfte sind hoch.

Wir haben gelernt, unser Leben und all die damit verbundenen Herausforderungen mit Hilfe des Verstands zu bewältigen. Doch der Verstand hat andere Aufgaben. Die Gehirnforschung sagt zurecht: „Das Gehirn ist ein Organ, das der Abwehr von Informationen dient“. Es ist von Natur aus darauf angelegt, zu selektieren und so unser Überleben zu sichern. Erst in zweiter Linie hat es die Aufgabe übernommen, wie es die Gehirnforschung formuliert, das „Tor zur Welt zu sein“, also Schnittstelle und ausführendes Organ.

Wer oder was ist dann für Visionen, Zielsetzungen und die Führung in unserem Leben verantwortlich? Gibt es ein „Bauchgefühl“, eine „innere Führung“ oder Intuition, die uns den Weg weisen kann? Ist es möglich, zu dieser „Quelle“ eine bewusste Verbindung herzustellen? Und wenn ja, können wir Verstand und Intuition gemeinsam nutzen und so eine andere Qualität unseres Handelns erreichen?

„Intuition & Verstand- ein Dreamteam unter Ihrer Führung“ gibt Antworten. Rein auf Basis wissenschaftlicher Hintergründe und Erkenntnisse. Das Seminar zeigt Sinn und Wirkungsweisen der beiden Potentiale und wie wir sie verbinden und somit potenzieren können. Sie trainieren im Rahmen individueller Prozessarbeiten und anhand konkreter Übungen die Umsetzung im täglichen Leben. Die Nutzung Ihrer wichtigsten Fähigkeiten wird erfahr- und einsetzbar. Sie sind danach in der Lage,

  • schneller wahrzunehmen und mehr zu erkennen
  • stimmigere Entscheidungen zu treffen
  • aus einem Gefühl der inneren Ruhe und Sicherheit heraus zu agieren

Für Unternehmer, Manager, Führungskräfte und Menschen, die ihre Leistungsfähigkeit, Erfolgsquote und Lebensqualität verbessern möchten.

  • Samstag, der 27. Juni 2015, 9 bis 17 Uhr, Sonntag, der 28. Juni 2015, 9 bis 17 Uhr
  • Kursgebühr 480 € plus ges. MwSt. (zahlbar bei Anmeldung)
  • Seminarort: München, Anschrift nach Anmeldung

Verbindliche Anmeldung bitte über heinz@steudemann-partner.de.

Rock your Business (Vortragsreihe)

(Pressemitteilungen von Frau Petra Polzer)

Foto



Bewegen, verbinden, verzaubern …

Beflügelnde Momente im legendären Steinway-Haus erlebten die Gäste der neuen Veranstaltungsreihe „Rock your Business“ am 26. Februar. An diesem außergewöhnlichen Business-Musik-Abend war jeder der Mitwirkenden in seinem Element: Thomas Schuch, der junge Konzertpianist am Steinway verzauberte bei der ersten Veranstaltung mit virtuosen Darbietungen, während der Top-Referent Heinz Steudemann seine Zuhörer in die Welt der Gehirnforschung entführte. Achtsam nach innen zu lauschen und die Bedeutsamkeit zu spüren, dazu lud er ein, um mit echter Begeisterung für das eigene Tun in die Verbindung zu gehen. Die Kraft der Verbindung zwischen Menschen ist bewegend, und verbindende Bewegung ist der Wirtschaftserfolg des 21. Jahrhunderts.

Eine neue Führungskultur entsteht …

Der zweite Musikabend am 15. April 2015 ging mit der Ausnahme-Künstlerin, Pädagogin und Psychologin Cornelia Sonnek und Heinz Steudemann noch weiter in die Tiefe. Unter dem Motto „Wer nicht fühlen will, muss führen“ machte die Pianistin durch ihr Spiel und das gesprochene Wort unmissverständlich deutlich, was es heißt, die eigene Berufung zu erhorchen. Sie schaffte gemeinsam mit Heinz Steudemann einen interaktiven Erfahrungsraum, in welchem sich die Herzen der Zuhörer in Resonanzkörper verwandelten.

Über Kommunikation zum Königsweg (Ausblick)

Der Business Club Bavaria „rockt“ weiter: Am 22. Juli 2015 mit Claudia Schulte, die ihre Erfahrungen mit den Gästen teilt, über das Thema „Akquise ohne Angst – nie mehr atemlos bei der Kundengewinnung“ spricht und viele Insidertipps für entspannte Gespräche bereit hält. Heinz Steudemann beleuchtet die Prinzipien der Tiefenkommunikation und zeigt in einem beeindruckenden Experiment, dass wir uns auch ohne Worte verständigen können.

Impressionen zu “Rock your Business

Rock your business
Steudemann Executive Coaching